... was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen!

...viele haben uns geholfen, einige davon konnten wir im Bild festhalten - Euch (aber auch den hier nicht abgebildeten - stillen Förderer) gebührt unser herzlicher und aufrichtiger Dank!!!

An unsere geduldigen Nachbarn (Nr. 2, 6 und Haus-Nr. 8, die wegen uns am Wochenende nicht mehr ausschlafen konnten ;-) ) ein aufrichtiges Vergelts Gott. Ihr habt in den Monaten des Umbaus sehr viel Geduld mit uns bewiesen.


"waaarteeen"...Christian, Danke für Deinen unermüdlichen Einsatz und dass Du immer weitermachen wolltest (auch wenn wir schon fertig waren), dich immer zur Mithilfe angeboten hast....und natürlich auch Frau Dr. Uli und Renate, die uns in der kalten Jahreszeit mit ihren leckeren Plätzchen versorgt hat!

Dad (Opa Gerhard)...der immer für uns da war, wenn wir ihn gebraucht haben (und ohne den wir viel weniger errreicht und geschafft hätten) - egal ob um 5 Uhr morgens zum herausnehmen der alten Fenster oder spät Abends auf der Baustelle, weil Arbeiten noch für den nächsten Tag erledigt werden mussten - DANKE!!!
P.S. und meine Millionen Fragen ertragen hat (natürlich doppelt und dreifach von mir als Büomensch gestellt)

Jürgen....der keine Leiter brauchte, um unsere Deckenbretter im OG und DG zu entfernen und das Putz abschlagen als zusätzliches Training verstand (bei 40 Grad im Schatten auf der Südseite)!

Christian 2 - nach dem Training bei 40 Grad im Schatten an der Südfassade und natürlich noch seine bessere Hälfte Christine, die uns tatkräftig auf dem Gerüst unterstützt hat.

P.S. Für Insider haben wir noch den Traktorfilm...."160 PS.....;-))

Unsere Tante....Birgit.....von Carsten konnten wir leider kein Bild finden (den kaputten Vorschlaghammer von der Wand im Bad haben wir noch als Beweisstück aufgehoben) - wir danken auch EUCH!

??? wer ist denn das???.....die Bauherrin in Aktion (Maschine war später dann kaputt)...was Frauen alles machen.....für ihre neue Küche  ;-)